Great Lengths

Extensions für selbstbewusste Frauen!

Sie sagt, was sie will. Kleidet sich, wie sie will. Und trägt ihr Haar so, wie sie es schon immer wollte. ROTBLOND: „Es macht einfach Spaß für selbstbewusste Frauen da zu sein. Und mir fällt auf, dass gerade diese Frauen die tollen Möglichkeiten der modernen Haarverlängerung absolut clever nützen!“ 

Qualität im Trend

Auffällig ist auch, dass der Trend bei Extensions ganz klar in Richtung Qualität geht. ROTBLOND: „Warum sollen meine Kundinnen Geld für etwas ausgeben, dass dann nicht hält? Wir setzen deshalb schon lange auf Great Lengths, der absoluten Nummer 1 bei professionellen Haarverlängerungen und Haarverdichtungen. Ich will ja, dass meine Kundinnen wieder kommen...“

Neues Lookbook 2015 zeigt, wo es wirklich langgeht

Was mit hochwertigen Extensions heute machbar ist, das zeigt das neue Lookbook 2015 von Great Lengths anschaulich. Umwerfendes Volumen, intensive Farben und eine riesige Bandbreite an Strukturen, Längen und Looks sind da zu bewundern. Klar lebt das neue Lookbook auch von den tollen Models – übrigens jeden Alters! Aber hier ist dennoch für jede Frau jeden Typs die Frisur dabei, die man schon immer mal wollte! 

Perfekter Haarschmuck für den Sommer

Perfekter Haarschmuck für den Sommer


Kerastase

Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen.

Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog.

Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen. In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft. Genauso wichtig in sind mittlerweile auch Âçcèñtë, die in neueren Schriften aber fast immer enthalten sind.


calligraphy cut

Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen.

Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog.

Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen. In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum.

Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft.

Genauso wichtig in sind mittlerweile auch Âçcèñtë, die in neueren Schriften aber fast immer enthalten sind. Ein wichtiges aber schwierig zu integrierendes Feld sind OpenType-Funktionalitäten. Je nach Software und Voreinstellungen können eingebaute Kapitälchen, Kerning oder Ligaturen (sehr pfiffig) nicht richtig dargestellt werden. Dies ist ein Typoblindtext.